Fotografie, Kunst & Leben
Donnerstag, 16. Februar 2017

Eine Weile her

seit ich (vor allem morgens) mal wieder etwas Räucherwerk ausgepackt habe. Viel passiert gerade in meinem Leben und ich muss erstmal wieder Ordnung im Kopf haben bevor ich aktiv blogge.
Aber wie schön sind diese kleinen Momente wie gerade. Mit Räucherwerk, Sonnenaufgang und diesem Gefühl, dass der Frühling nicht mehr sooo lange auf sich warten lässt

Achja, im Skizzenbuch tut sich zumindest ein bisschen was.
Da ich den Manga/Anime Kamisama Hajimemashita bzw. Kamisama Kiss seit einer Weile absolut liebe, habe ich versucht wenigstens ein wenig produktiv zu sein und nebenher zeichnen zu üben

und ein Drachenbaby :D

Montag, 16. Januar 2017

Oh wow

ich habe das hier ja schon wieder ganz schön schleifen lassen. Vielleicht bin ich ja gar nicht zum Bloggen gemacht... andererseits weiß ich irgendwie dass mir regelmäßiges Bloggen eigentlich gut tun würde.

Freitag, 11. November 2016

RIP Leonard Cohen

Es hat mich gerade völlig unerwartet tief getroffen. Eine weitere einzigartige Stimme hat uns verlassen.
Und ich hätte ihn vor ein paar Jahren nicht weit von mir noch live sehen können aber es fehlte wie immer das Geld :(

Sonntag, 6. November 2016

Sonntagsgedanken

Eine Woche ist jetzt vergangen, seit ich aus Prag zurück bin - einem Wochenende der Art, wie es seit langem mal wieder bitter nötig war.
Eigentlich wollte ich ja längst gern einen Blogpost dazu schreiben, auch weil ein paar sehr schöne Eindrücke und Fotos entstanden sind aber alles zu seiner Zeit, wenn auch dann etwas verspätet.

Was mich seit meiner Urlaubswoche vor dem Prag-Wochenende und jetzt die Arbeitswoche danach allumfassend beschäftigt, ist meine Wohnung.
Über die drei Jahre, in denen ich jetzt hier wohne, hat sich eine unfassbare Menge Gerümpel angesammelt (vielleicht noch kein Messie-Zustand aber kurz davor), die mich körperlich und seelisch langsam aber sicher zu ersticken drohte. Zeit das zu ändern!

Schlafzimmer
Angefangen habe ich mit dem Schlafzimmer, weil ich wusste, ich habe einen Kleiderschrank (offen als Staubfänger Kleiderstange direkt neben dem Bett), aus dem ich etwa zehn Prozent tatsächlich trage. Der Rest waren teilweise uralte ausgewaschene Sachen und schicke Sachen, die ich unbedingt haben musste aber nie dazu komme, sie zu tragen. Um diese zehn Prozent vom Rest zu trennen und wirklich radikal zu bleiben habe ich mir immer wieder die Frage gestellt, brauche ich wirklich mehr Kleidung, als in zwei riesige und vier kleine Schubladen passt (der alte Erbstück-Waschtisch meiner Eltern plus die zwei zugehörigen Nachttische)?
Es hat funktioniert. Zwar stehen jetzt noch einige Umzugskartons voll mit Textil herum - die Dinge die mir für den Altkleider-Sack zu schade waren - aber es hat sich schon ein unglaublich erleichtertes Gefühl eingestellt. Ein Gefühl wieder atmen zu können.

Küche
In der Küche wird es schon schwieriger, da ich mich dort unglaublich gerne aufhalte und viel, viel selbst mache und eben gerne meine Utensilien dafür habe. Allerdings gibt es auch diese Dinge, die einfach nur Staub fangen und Platz rauben. Wie Tassen zum Beispiel. Insgesamt gehe ich hier gerade nach dem Prinzip vor, was benutze ich tatsächlich? Damit fielen im Fall der Tassen schon einmal geschätzt zwei Drittel weg. Die werden wohl einfach irgendwo gespendet (argh, ich hasse Wegwerfen ._.)
Von meiner Teekannen-Sammlung werde ich mich wohl Niemals trennnen können, aber bis ich einen schönen Platz habe, sie zu präsentieren, können sie ja erst einmal weggepackt werden, wieder frei nach dem Motto, Hauptsache Luft zum Atmen.
Der Rest in der Küche ist eigentlich mehr, mir anzugewöhnen, konsequenter den Abwasch zu machen.

Wohnzimmer
Das ist sowieso schon Wohnzimmer, Arbeitszimmer und Künstleratelier in Einem und steht momentan voll mit Zeug, hauptsächlich Künstlerkram. Bücher werde ich viel ausmisten und ein besseres Regal mit mehr Stauraum montieren. Aber Eines nach dem Anderen :-)

Mittwoch, 26. Oktober 2016

Experiment Indoor-Gemüsezucht

Nachdem ich im Sommer von meiner Chefin ein paar besonders leckere Tomaten aus dem Garten bekommen hatte, dachte ich mir, ob die Kerne nun im Biomüll landen oder das Experiment Gemüsezucht fehlschlägt (kurz, nichts keimt), macht keinen Unterschied. Einen Versuch war es also wert.

Nach ein wenig Recherche zum Thema Anzucht-Methoden stand der Entschluss fest, die Kerne samt Fruchtfleisch einfach in einem abgedeckten Glas gären zu lassen und jetzt nach ca zwei Monaten in denen ich das Glas schon beinah vergessen hätte, guckte mich heute morgen ein kleiner, grüner Trieb an, den ich nun sofort in einen kleinen Anzucht-Topf gepflanzt habe.

(Bilder folgen noch, da mein kleiner Mini-Laptop hier die Kamera nicht erkennen mag - vielleicht sollte ich einfach mal wieder einen SD Card-Reader kaufen)

Dienstag, 25. Oktober 2016

grau

Solche Tage werden bevorzugt im Bademantel am Küchenfenster verbracht.
Heute mit mittlerweile unzähligen Kannen Tee und dem Mini-Laptop und Projekt "wieviel kann ich an Leistung und Bedienkomfort aus einem winzigen Windows XP Netbook noch rausholen, wo es kaum noch Updates gibt und die Hälfte aller Software nicht funktioniert"

Zeit, die Augen etwas zuzuwenden, was nicht von hinten beleuchtet ist.

Montag, 24. Oktober 2016

DIY Midori Journal & Skizzenbuch

Manchmal packt es mich einfach (in diesem Fall Youtube Reviews und die unglaublichen Preise dieser Art von Skizzenbücher.
Auf jeden Fall dachte ich mir, das kann ich auch selbst. Vor allem da ich seit Jahren dieses wunderschöne Stück Leder herumliegen habe und immer gewartet habe, einen besonderen Verwendungszweck zu finden.
Bei Gelegenheit möchte ich noch schöne Buchecken anfügen :-)
das Leder lag jetzt Jahre herum, endlich erfüllt es einen schönen Zweck
jetzt heißt es sauber und genau Aufzeichnen

die exakte Mitte aufzeichnen
und meine großartigen Hausschuhe

der kleine Perfektionist in mir ist ja nie ganz zu 100% zufrieden aber insgesamt.. doch, ja :-)

Sie sind nicht angemeldet
  • Träumerin, Basteltante & Naturliebhaberin

    im realen Leben da draußen 28 Jahre jung & gelernte Grafik-Designerin - Willkommen in meinem kleinen Reich der Selbstverwirklichung in den Untiefen des Internets ♥

  • Start
  • Stichworte
  • Galerien
  • Kommentare
  • Kontakt
  • RSS
  • Antville.org
  • März 2017
    MoDiMiDoFrSaSo
    12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031
    Februar